Das Problem mit Störchen

Das einzige Problem, das wir in unserer Region mit Störchen haben, ist der Name des Dorfes, in dem sie in großer Menge nisten. Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg hatten hier lediglich zwei Paare ihre Nester. Heutzutage bereiten sich etwa 30 Paare auf die Brutzeit vor und ihre Zahl wächst ständig. Die hiesigen Lebensbedingungen für Vögel sind ausgezeichnet. Die Feuchtwiesen und -waiden des Landschaftsparks Krzesiński Park Krajobrazowy, der im Tal der mittleren Oder mit der Mündung der Lausitzer Neisse liegt, stellen den Störchen reichlich Nahrung sicher.

Die umfassende Ausbildung im Bereich Störche kann man im Museum des Weißstorches (Muzeum Bociana Białego) in Kłopot oder auf einem 24 km langen Radweg vervollständigen, an dem zehn Lehrtafeln vorbereitet wurden.